1.Datenverarbeiter

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Verein vertreten durch seinen Vorstand dieser vertreten durch das für Datenschutz und Datensicherheit verantwortliche Vorstandsmitglied Nikolaus Hieronymi.

 

2.Datenschutzbeauftragter  

Ein Datenschutzbeauftragter für den Verein ist nach den einschlägigen Bestimmungen nicht erforderlich 

 

3.Zwecke der Verarbeitung 

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich und allein im Rahmen der Zwecke und Aufgaben des Vereins, insbesondere in der 

Mitgliederverwaltung (Zusendung von Informationen, Einzug der Mitgliedsbeiträge, Einladungen zu Mitgliederversammlungen)  

Spendenverwaltung (Buchung der Spendeneingänge, Zusendung von Spendenbescheinigungen, Zusendung von Informationen)  

Kooperationen (Kontakte zur anderen Institutionen, z.B. übergeordneten Verbänden, denen der Verein als Mitglied angehört)

 

 

4.Umfang der gespeicherten Daten

Die von dem Verein gespeicherten Adressdaten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder:  
Mitgliedsnummer
Anrede
Name, Vorname  
Straße, PLZ, Ort  
Geburtsdatum
Telefon, e-mail
Eintrittsdatum
Austrittsdatum, Austrittsgrund
Abteilungszugehörigkeit  
Funktionen, Ehrungen
Zahlungsdaten

 

Die von dem Verein gespeicherten Zahlungsdaten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder: 

Zahlungsart 
Mandatsreferenz  
IBAN-Nummer, BIC
ggf. abweichender Kontoinhaber
Mitgliedsbeitrag
Zahlungshistorie 

 

Mitglieder werden ausschließlich und alleine mit ihrem Klarnamen geführt. Pseudonymisierungen (Art 4 Nr. 5 DS- GVO) finden nicht statt.

 

5.Empfänger oder Kategorien von Empfängern 

Der Verein gibt die gespeicherten und verarbeiteten Daten nicht an Dritte weiter.

6.Auftragsdatenverarbeitung

Eine Auftragsdatenverarbeitung im Sinne der DS-GVO findet nicht statt. 

 

7.Speicherdauer der personenbezogenen Daten 

Die personenbezogenen Daten von Mitgliedern werden solange gespeichert, wie die Mitgliedschaft besteht, bzw. Ansprüche aus der Mitgliedschaft offen sind. Die Löschung der Daten erfolgt nach den jeweils geltenden gesetzlichen oder vertraglichen Vorschriften zur Aufbewahrung oder Datenlöschung. Soweit Daten von diesen Vorschriften nicht erfasst sind, werden diese gelöscht, sobald sie für die unter Ziffern 3 und 4 genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.  Die personenbezogenen Daten Dritter werden gespeichert, solange ein Interesse des Vereins daran besteht oder der Dritte nicht das Löschen der Daten gewünscht hat. 

 

8.Belehrung über Betroffenenrechte 

Betroffene Personen können Auskunft über ihre gespeicherten Daten, Berichtigungen, Einschränkung der Verarbeitung („Sperren“) oder Löschung verlangen.  Betroffene Personen haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung ihrer Daten. Wenn Mitglieder der Verarbeitung widersprechen oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung („Sperren“) der Daten verlangen, erlischt die Mitgliedschaft zum Ende des Kalenderjahres.  

 

9.Widerrufsrecht der Einwilligung 

Betroffene Personen können die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf erfolgt schriftlich an den Vereinsvorstand. Die Mitgliedschaft erlischt mit Zugang des Widerrufs an den Verein. 

 

10.Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde 

Betroffene Personen können sich bei dem zuständigen hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Postfach 3163, 65021 Wiesbaden, beschweren

 

 

Der Vorstand des Vereins zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Oberursel-Weißkirchen e.V.  hat in seiner Sitzung am 5. Dez. 2018 zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Mitglieder und dem Schutz der Daten Dritter diese Datenverarbeitungsrichtlinie beschlossen.